Free Alternative Schools in Germany

Authors

  • Matthias Hofmann

Keywords:

FAS, Educational alternatives, progressive education, alternative education, difference, educational theory, educational philosophy, home education, education policy

Abstract

In this essay the roots of Free Alternative Schools (FAS) are depicted and their history in Germany over the last 40 years is sketched. The educational concepts of the schools are presented and a critical appraisal of their current situation is included.

References

Altenburg, T. et al. (1996). Übergangsprobleme von Schüler/innen der “Freien Kinderschule Hamburg/Harburg†beim Wechsel auf weiterführende Schulen. Hamburg: Univ. Hamburg, Fachber.

BFAS. (2015, July). Wuppertaler Thesen, Von: http://www.freie-alternativschulen.de/index.php/about-us-in-english

Borchert, M. & Maas, M. (Eds.). (1998). Freie Alternativschulen. Bad Heilbrunn: Psychosozial-Verlag.

Bundesverband der Freien Alternativschulen (Ed.). (1992). Freie Alternativschulen—Kinder machen Schule—Innen- und Außenansichten. Wolfratshausen: Drachen-Verlag.

Düwell, C. (2005). Spielräume für ästhetische Erfahrung im Kunstunterricht. Unveröffentlichte Examensarbeit. Universität Bremen.

Ferrer, F. (2003). Die moderne Schule. Ulm: Edition AV, Verlag.

Haan, G. d. (1992). Was leisten Freie Schulen? In Bundesverband der Freien Alternativschulen (Ed.). In Freie Alternativschulen—Kinder machen Schule—Innen- und Außenansichten (pp. 177-191). Wolfratshausen: Drachen-Verlag.

Hofmann, M. (2013). Geschichte und Gegenwart Freier Alternativschulen. Eine Einführung. Ulm: Klemm u. Oelschläger.

Köhler, U. & Krammling-Jöhrens, D. (2000). Die Glocksee-Schule—Geschichte—Praxis Erfahrungen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt Verlag.

Maas, M. (1998). Geschichte, Mythen und Erfolge der

Alternativschulbewegung – Versuch einer selbstritischen Zwischenbilanz. In Borchert & Maas (Eds). Freie Alternativschulen (pp. 15-35). Bad Heilbrunn: Psychosozial-Verlag.

Manzke, E. (Red.). (1981). Glocksee-Schule. Berichte, Analysen, Materialien. Berlin: Transit Buchverlag GmbH.

Nohl, H. (1963). Die pädagogische Bewegung in Deutschland und ihre Theorien. Frankfurt/Main: Vittorio Klostermann.

Rang, A. & Rang-Dudzik, B. (1978). Elemente einer historischen Kritik der gegenwärtigen Reformpädagogik. Die Alternativlosigkeit der westdeutschen Alternativschulkonzepte. Reformpädagogik. Schule und Erziehung (VI), 6-62.

Reichwein, A. (1993). Schaffendes Schulvolk—Film in der Schule. Die Tiefenseer Schulschriften—Kommentierte Neuausgabe. Weinheim: Beltz Gmbh.

Reyher, B. (1999). “Dass man nicht mehr auf Bäumen leben kann oder so.â€â€”Ãœbergangsprobleme von Kindern an Freien Alternativschulen auf weiterführende Schulen—dargestellt am Beispiel der Freien Schule Leipzig. Diplomarbeit an der PH Heidelberg.

Rüdinger, T. (1997). Durchlässigkeit des Schulsystems und individuelle Schullaufbahn —Studie zur Übergangsproblematik von Kindern der Freien Schule Leipzig-Connewitz zu Institutionen des öffentlichen Schulsystems. Wissenschaftliche Untersuchungen im Fachbereich Erziehungswissenschaften an der Universität Leipzig. Leipzig.

Wiesemann, J. (2000). Lernen als Alltagspraxis. Lernformen von Kindern an einer Freien Schule. Bad Heilbrunn/Obb: Klinkhardt.

Winkel, R. (1998). Anderes auf andere Weise: Vorwort zu einem ungewöhnlichen Buch. In Borchert & Maas (Eds). Freie Alternativschulen (pp. 7-10). Bad Heilbrunn: Psychosozial-Verlag.

Downloads

Published

2015-07-31

Issue

Section

Other Contributions